Handelszeiten für den Handel mit Aktien und Devisen

Obwohl der Handel auf den Finanzmärkten heutzutage größtenteils online stattfindet, müssen Trader die Zeiten der wichtigsten globalen Trading-Sessions kennen.

Vier globale Trading-Sessions

Die meiste Zeit des Jahres arbeiten die Finanzmärkte von Montag bis Freitag wie gewohnt - die Kurse werden aktualisiert, während gleichzeitig gehandelt wird. Aufgrund der verschiedenen Zeitzonen auf der Welt wird ein Börsentag sinnvollerweise in 4 Sessions unterteilt: Asien, Europa, Amerika und Pazifik.

Da sich die Börsenzeiten überschneiden, ist es ziemlich einfach, die für Sie "richtigen" Handelszeiten zu wählen.

Zeitplan für Handelszeiten Börse. Die Zeitzone ist UTC+2 (Osteuropäische Zeit, EET):

Wenn es um Devisen- oder Börsenzeiten geht, ist es üblich, die UTC-Zeitzone zu verwenden - die Universal Time Coordinated. Die Serverzeit des Terminals von RoboMarkets weicht von der UTC um 2 Stunden ab (UTC+2). Wenn mehrere Länder im Frühjahr auf Sommerzeit (Daylight Saving Time 'DST') umstellen, wird der Unterschied größer (UTC+3).

RegionStadtÖffnetSchließtBörse
AsienTokio2:0010:00TSE
Hongkong3:0011:00HKEX
Singapur2:0010:00SGX
EuropaFrankfurt8:0016:00FWR
London9:0017:00LSE
AmerikaNew York15:0023:00NYSE
Chicago16:0024:00CHX
Pazifik Wellington22:006:00ASX
Sidney22:006:00ASX

Alle Aktien- und Devisenmärkte zeichnen sich durch ihre eigenen Merkmale und Faktoren aus.

Asiatische Trading-Session

Diese Börse öffnet als erstes. Während dieser Trading-Session werden Wertpapiere gehandelt, die an der TSE (Tokio), SGX (Singapur) und HKSE (Hongkong) notieren. Zum Beispiel Aktien von berühmten japanischen Auto- und Elektronikherstellern wie Honda, Toyota, Canon, Casio, Sony usw.

Auf dem Devisenmarkt sind in dieser Zeitspanne die Handelstransaktionen mit dem japanischen Yen und dem australischen Dollar am meisten verbreitet. Die beliebtesten Instrumente sind USDJPY, EURJPY, AUDUSD und NZDUSD. In der Regel nimmt die Volatilität zu, wenn der Beginn der europäischen Sitzung näher rückt, später nimmt sie jedoch wieder ab.

Europäische Trading-Session

In der Regel ist diese Zeitspanne durch starke Kursbewegungen zu Beginn und nach der Mittagszeit geprägt, wenn die europäischen Trader an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Die Session in Frankfurt beginnt um 08:00 Uhr MEZ, während der Handel in London um 09:00 Uhr MEZ beginnt. Aufgrund der unterschiedlichen Zeitzonen ist deutlich zu erkennen, wann die asiatische Session endet und die europäische beginnt.

Die europäische Session ist von einer höheren Volatilität geprägt. Dieser Aktienmarkt enthält so beliebte Werte wie den DAX30-Index, während der Devisenmarkt die wichtigsten Währungspaare umfasst.

Amerikanische Trading-Session

Der Beginn dieser Session fällt in die Zeit, in der die europäischen Trader ihren Arbeitstag beenden, was den Effekt verdoppelt: Auf dem Markt befinden sich sowohl europäische Trader, die ihren Arbeitstag beenden, als auch amerikanische Trader, die gerade mit neuem Elan und neuen Ideen an ihren PCs Platz genommen haben. Aus diesem Grund ist die amerikanische Session als die aktivste und aggressivste bekannt, sowohl auf den Währungs- als auch auf den Aktienmärkten.

Es ist der beste Zeitpunkt für Investitionen in die an der NASDAQ und NYSE notierten Aktien, zu denen Apple, Twitter, Amazon und andere Unternehmen gehören.

Trading-Session für den pazifischen Raum

Diese Session beginnt in Wellington um 18:00 Uhr UTC. Ab 20:00 Uhr UTC nimmt Sydney an der Session teil. Die Session für den pazifischen Raum ist die einzige, die sich mit allen anderen Sessions überschneidet. Sie zeichnet sich durch mäßige Volatilität aus, sofern in dieser Zeit keine bedeutenden politischen und wirtschaftlichen Ereignisse stattfinden.

FAQ

Warum sollte ein Trader den Handelszeitplan kennen?

Um die Zeit auf dem Markt effizient nutzen zu können, muss ein Trader den börsenhandelszeiten kennen. Die handelszeiten börse der verschiedenen Börsen sind gleich, und aufgrund der verschiedenen Zeitzonen kann der Handel rund um die Uhr durchgeführt werden. Dies ist besonders wichtig für den kontinuierlichen automatisierten Handel.

Darüber hinaus können die Wechselkurse und andere Indikatoren in verschiedenen Zeiträumen derselben Trading-Session erheblich voneinander abweichen. Jede Session erfordert auch eine eigene Strategie, so dass jeder Trader nach den börsenzeiten agieren muss.

Wann hören die Märkte auf zu arbeiten?

Alle Märkte weltweit sind samstags und sonntags sowie an Feiertagen geschlossen. Auch können die Handelszeiten für bestimmte Instrumente abweichen. Die aktuellsten Informationen über bevorstehende Änderungen bei den Handelszeitplänen aufgrund von Feiertagen oder anderen Gründen finden Sie auf dieser Seite.